Dr. jur. S. Grollmütz, P. Mastaliers & Partner GbR

Rechtsanwälte, Fachanwälte für Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Sozialrecht und Versicherungsrecht

Anwälte

 

Dr. jur. Siegmar Grollmütz

Dr. jur. Siegmar Grollmütz

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Familienrecht, Fachanwalt für Erbrecht, Mediator
Sekretariat: Frau Elze, Frau Lukoschus
0 34 73 / 9 25 1 - 11
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
 

Beruflicher Werdegang

  • Abschluss des Studiums der Rechtswissenschaften 1987 an der Humboldt-Universität zu Berlin
  • nach Tätigkeit als wissenschaftlicher Assistent an der Humboldt-Universität 1991 Promotion zum "Dr. jur."
  • April 1991 Zulassung zur Rechtsanwaltschaft und Aufnahme der Tätigkeit als Einzelanwalt
  • Juli 1992 Gründung der Anwaltssozietät Dr. jur. S. Grollmütz und P. Mastaliers
  • Mai 1996 Zulassung am Oberlandesgericht
  • Mai 1998 Verleihung des Titels "Fachanwalt für Familienrecht"
  • April 2006 Verleihung des Titels "Fachanwalt für Erbrecht"
  • Oktober 2006 Mediationsausbildung und Abschluss als Mediator

 

 
 
Peter Mastaliers

Peter Mastaliers

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Fachanwalt für Versicherungsrecht
Sekretariat: Frau Schrader, Frau Grollmütz
0 34 73 / 9 25 1 - 13
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
 

Beruflicher Werdegang

  • Abschluss des Studiums der Rechtswissenschaften 1985 an der Humboldt-Universität zu Berlin
  • 01.09.1986 Zulassung zur Rechtsanwaltschaft und Aufnahme der Tätigkeit als Einzelanwalt in der Kanzlei Über den Steinen 32 in Aschersleben
  • Juli 1992 Gründung der Anwaltssozietät Dr. jur. S. Grollmütz und P. Mastaliers
  • Januar 1996 Zulassung am Oberlandesgericht Naumburg
  • Mai 1996 Verleihung des Titels "Fachanwalt für Arbeitsrecht"
  • August 2014 Verleihung des Titels "Fachanwalt für Versicherungsrecht"
 
 
Ina Schulze

Ina Schulze

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Arbeitsrecht, Fachanwältin für Sozialrecht
0 39 25 / 38 58 58
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
 

Beruflicher Werdegang

  • Abschluss des Studiums der Rechtswissenschaften 1991 an der Humboldt-Universität zu Berlin
  • zweites juristisches Staatsexamen 1994 in Düsseldorf
  • Dezember 1994 Zulassung zur Rechtsanwaltschaft
  • im Jahr 2000 Zulassung am Oberlandesgericht
  • im Jahr 2003 Verleihung des Titels "Fachanwältin für Arbeitsrecht"
  • im Jahr 2018 Verleihung des Titels "Fachanwältin für Sozialrecht"
 
 
Konstanze Mastaliers

Konstanze Mastaliers

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Sozialrecht
Sekretariat: Frau Döring
0 34 73 / 9 25 1 - 15
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
 

Beruflicher Werdegang

  • Studium der Rechtswissenschaften an der Technischen Universität Dresden 1991 bis 1995
  • Abschluss erstes juristisches Staatsexamen 1995
  • zweites juristisches Staatsexamen 1997
  • zugelassene Rechtsanwältin seit 2002
  • Absolvierung des Fachanwaltslehrganges "Verkehrsrecht" 2005/2006
  • Absolvierung des Fachanwaltslehrganges "Sozialrecht" 2017

 

Büro Aschersleben

Weinberg 11/12, 06449 Aschersleben


03473  92510
info-asl@grollmuetz-mastaliers.de


Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag
8:00 - 12:30 Uhr & 13:30 - 18:00 Uhr
Freitag
8:00 - 12:30 Uhr & 13:30 - 15:00 Uhr

Büro Staßfurt

Bodestraße 5, 39418 Staßfurt


03925  385858
info-sft@grollmuetz-mastaliers.de


Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag
8:30 - 12:30 Uhr & 13:30 - 17:00 Uhr
Freitag
8:30 - 12:30 Uhr & 13:30 - 15:00 Uhr

Dr. jur. S. Grollmütz, P. Mastaliers & Partner GbR
Rechtsanwälte, Fachanwälte für Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Sozialrecht und Versicherungsrecht
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.